Ich erstelle 3D-Modelle von (fiktiven oder lebensnahen) Charakteren, Gebäuden, Orten oder Gegenständen jeglicher Art. Dabei werden die Daten entweder „per Hand“ neu modelliert (wie bei allen obigen Beispielen) oder soweit möglich aus vorhandenen 2D- oder 3D-CAD-Modellen generiert.

Ziel ist die Visualisierung von komplexeren Darstellungen (verdeckter) Abläufe und Prozesse, die rein fotografische Abbildungen nicht ausreichend erklären/darstellen können. Die Ausgabe in Einzel- oder Bewegtbildern bzw. digitaler oder haptischer Form kann zielgenau gewählt werden. Die entstehenden digitalen Daten können im haptischen 3D-Druck, als 2D-Druckprodukt, Video bzw. Virtual Reality- oder Augumented Reality-Anwendung ausgegeben werden.

Dabei stehen meist die Funktion, der Aufbau oder ein zeitlicher Ablauf im Fokus. Auch Projekte, die sich noch in einem ideellen Stadium befinden, können räumlich/funktional fixiert werden. Meist lassen sich auch Objektansichten kreieren, die fotografisch nicht, oder nur mit sehr großem Aufwand, erstellbar wären.